Hervorragende Lehrlingsausbildung x 2



Das Herz eines Unternehmens


Kaum ein Thema in der Arbeitswelt beschäftigt verantwortungsbewusste UnternehmerInnen so intensiv wie die eigene Lehrlingsausbildung – ist sie doch symbolisch mit dem Herzmuskel vergleichbar, der permanent frisches Blut in den Körperkreislauf pumpt, um die Funktionen aufrecht und gesund zu erhalten. Frisches Blut ist somit das Stichwort auch bei GTech – nicht nur bei den Lehrlingen selbst, sondern auch bei der Lehrlingsausbildung! Wie wichtig und komplex die Qualität der hauseigenen Ausbildung in modernen Zeiten geworden ist, erkennt man spätestens dann, wenn die Lehrlinge während ihrer Ausbildung Praxis an realen Projekten sammeln können – das technische Niveau und die Vielfalt an Montagekomponenten im Sondermaschinenbau steigert sich von Anlage zu Anlage. Die Anforderungen der Kunden werden individueller und facettenreicher, der Anspruch an nachhaltige Automatisierungslösungen mit neutraler CO2-Bilanz wird immer höher bei kürzeren Entwicklungs- und Lieferfristen. Es genügt nicht mehr nur ein funktionierendes Herz zu haben, es muss gut trainiert und entsprechend fit sein. Der Arbeitsmarkt selbst leidet unter chronischem Fachkräftemangel und wenn die Ausbildung hochkarätiger TechnikerInnen nicht im eigenen Unternehmen gewährleistet werden kann, wird es spätestens bei der tatsächlichen Projektabwicklung schwierig zu überzeugen – sowohl beim Kunden als auch intern.


Trennung der Disziplinen


Die Lehrlingsausbildung ist auch bei GTech ein zentrales Thema und die Erfüllung der jährlichen Quote von ca. 20 Lehrlingen wird immer mehr zum Kraftakt – die Einflüsse dazu sind bekannt und vor allem politischer als auch gesellschaftlicher Natur. Die Ausbildung selbst in der Lehrwerkstatt ist seit je her hochmodern und zukunftstauglich! Um aber vor allem für die zukünftigen Anforderungen im Sondermaschinenbau gut gerüstet und fit zu sein, wurden die Disziplinen nach mechanischer und elektrotechnischer Ausbildung getrennt. Neben Manfred Holzinger kam Roland Dutzler als zweiter Lehrlingsausbilder in die Lehrwerkstatt und bringt den Azubis neben den elektrotechnischen Facetten auch das Programmieren von SPS und Robotern bei. Manfred Holzinger kann sich voll und ganz auf den mechanischen und fertigungstechnischen Bereich mit Teilefertigung und Änderungen konzentrieren. Das wirkt sich positiv auf den Lernerfolg aus und ist mitunter wieder eine wichtige Trainingseinheit für die Lehrwerkstatt – für ein kraftvolles und gesundes Herz bei GTech.


Manfred Holzinger ist bereits seit 2011 Verantwortlicher der Lehrlingsausbildung bei GTech und war maßgeblich beim Aufbau der Lehrwerkstatt beteiligt. Seit 2021 ist die mechanische und fertigungstechnische Ausbildung der Lehrlinge sein Hauptaufgabengebiet. Manfreds Weg zum Lehrlingsausbilder bei GTech war durch Weiterbildungen als auch Umschulungen geprägt und begann mit einer Lehre als Werkzeugmacher bei der Firma IFW in Micheldorf. Als Verfahrenstechniker bei der Firma Topf in Kirchdorf sammelte Manfred wichtige Auslandserfahrungen mit Instandsetzungen und Reparaturen von Extrusionswerkzeugen sowie der technischen Übergabe beim Kunden. Mit der Umschulung zum Automatisierungstechniker folgte 2009 der Einstieg bei GTech.


Roland Dutzler ist als Lehrlingsausbilder neben der elektrotechnischen Ausbildung auch für SPS- und Roboterprogrammierung verantwortlich. Das nötige Rüstzeug dafür begann mit einer Elektrikerlehre bei TCG Unitech AG in Kirchdorf. 2004 wechselte Roland zu GTech und mit dem Abschluss 2009 als Werkmeister in Mechatronik begann sozusagen auch die zweite Karriereschiene mit dem Programmieren von SPS und Roboterkomponenten. Nach zahlreichen erfolgreich realisierten Projekten und Inbetriebnahmen unter anderem auch im Ausland folgte nach 15 Jahren die nächste verantwortungsvolle Aufgabe mit der Ausbildung der Lehrlinge bei GTech.


Corporate Data

Die GTech Automatisierungstechnik GmbH wurde 1997 von Josef Gebeshuber als „Ein-Mann-Garagenfirma“ gegründet. Nach einer Aufbauphase im Technologie- und Innovationszentrum Kirchdorf übersiedelte GTech 2007 an seinen aktuellen Standort Ried im Traukreis, der in den Folgejahren sukzessive ausgebaut wurde. Heute beschäftigt das Hightech-Unternehmen 140 MitarbeiterInnen und hat sich international als Komplettanbieter für komplexe Mess-, Richt-, Prüf- und Montageanlagen im Großserien-Segment etabliert.


GTech Lehre mit Hirn: www.gtech.at/lehre

GTech sucht Fachkräfte: www.gtech.at/karriere

Informationen zur Vermietung: www.gtech.at/vermietung


Fotokredit: GTech Automatisierungstechnik GmbH


Zuwachs in der Lehrwerkstatt Text + Foto
.
Download • 4.37MB


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen